Vereinsmeisterschaft 2019

Wir werden in diesem Jahr die Meisterschaft über einen bestimmten Zeitraum in Verbindung mit der XCCUP Webseite veranstalten. Der Zeitraum indem die Meisterschaft veranstaltet wird, beginnt mit dem 01.April bis enschl. Moselfalken-Sommerfest oder 15.Okt.2019. Das Sommerfest wird kurzfristig festgelegt.

Deine Flüge gib wie gewohnt in die XCCUP Maske ein, diese werden gemäß den Faktoren berechnet und so die Gewinner ermittelt.

Es hat also jeder eine Chance Vereinsmeister zu werden, auch wenn er keinen Hochleister fliegt, da es mehr Punkte für die unteren Klassen gibt.

§1. Es kann jeder nur in einer Klasse starten.

§2. Damenmeister wird separat gewertet wenn mehr als 3 Damen teilnehmen,ansonsten werden sie sich in der allg. Wertung wiederfinden.

§3. Vereinsmeister wird der, der die höchste Punktzahl mit seinen 3 besten Flügen in diesem Zeitraum erreicht hat.

§4. Vorrausetzung zur Teilnahme an der CM ist die Meldung der Clubzugehörigkeit wie im XCCUP gelistet.

§5. Es werden nur Flüge gewertet die an den WE oder Feiertagen gemacht werden.

Ergebnisse auf der Webseite » XC-Cup

Wertvolle Preise und große Ehre sind den Gewinnern gewiß!

Eine Anmeldung oder Einschreibung ist nicht nötig.

Am Ende des o.g. Zeitfensters gibt’s noch einen Abschlussdurchgang (Clubfest?), mit Siegerehrung, falls das Wetter mitspielt.

Bis zu diesem Abschlussdurchgang bleibt der Titel offen.

Ich wünsche Allen viel Spaß und Erfolg

Wolf Loehr

Sportwart

 

Luftrecht

Vor allem beim Streckenflug kommt es vor, dass wir Kontrollzonen die durch ein "HX" gekennzeichnet sind, passieren. "HX" sind Lufträume (Spangdahlem / Büchel), die nicht ständig aktiv sind. Der Pilot kann sich vor Einflug ūber den aktuellen Luftraumstatus beim Fluginformationsdienst oder bei der betreffenden zivilen Flugplatzbodenstelle informieren. Verzichtet er darauf, hat er daraufhin, solche Lufträume als ständig aktiv zu betrachten.   

Fällt die Funkverbindung aus, so wird der Pilot dazu angehalten, entsprechend der erteilten Freigabe weiter zufliegen, auf Lichtsignale zu achten und soweit dies möglich ist, die Kontrollzone auf dem kürzesten Weg zu verlassen. 

Signale in Form einer Folge von Leuchtgeschossen, die in Abständen von zehn Sekunden vom Boden abgefeuert werden und von denen sich jedes in rote und grüne Lichter oder Sterne zerlegt, hat die Bedeutung eines unerlaubten Einfluges in ein Gefahrengebiet, ein Gebiet mit Flugbeschränkungen oder ein Sperrgebiet. Dieses Gebiet sofort verlassen bzw. nicht einfliegen. 

Im militärischen Tiefflugband ist mit vermehrten Tiefflügen von Militärflugzeugen zu rechnen. Bei Flügen zwischen 1000 ft AGL und 2000 ft AGL sollte deshalb eine verstärkte Luftraumbeobachtung durchgeführt werden, da in diesem Höhenverband von Mo. bis Fr. militärischer Tieflug durchgeführt wird.

News

Aktuelle Informationen unseres Dachverbands.

 

Weiterlesen
BZF II Kurs

Im Januar oder Februar 2020 bietet Oliver Werman, Mitarbeiter im Luftamt Hahn, einen BZF II Sprechfunkkurs an.

Weiterlesen

Weihnachtsfeier der Moselfalken: Samstag, 07.12.2019 ab 19:00 Uhr im Deutschherrenhof in Zeltingen-Rachtig

Weiterlesen

Aktuelle Informationen unseres Dachverbands.

 

Weiterlesen

Mosel Open 2020 vom 29.04.2020 bis zum 02.05.2020

Weiterlesen

XCCUP Fete mit Siegerehrung

Weiterlesen

Aktuelle Informationen unseres Dachverbands.

 

Weiterlesen